Bezeichnung
GetRandomFX -- wählt einen Zufallsübergangseffekt aus (V4.0)
Übersicht
fx = GetRandomFX(objfx)
Beschreibung
Dieser Befehl wählt einfach einen zufälligen Übergangseffekt aus Hollywoods Palette von Übergangseffekten. Sie müssen im Argument objfx angeben, ob der Übergangseffekt für Objekte oder nur für die Hintergrundbilder verwendet werden soll. GetRandomFX() durchsucht dann die verfügbaren Effekte und wählt zufällig einen Effekt für Sie aus, den Sie dann den Spezialeffektbefehlen wie DisplayBrushFX() und DisplayTransitionFX() übergeben.

Normalerweise müssen Sie diesen Befehl nicht verwenden, weil Sie einfach bei allen Spezialeffektbefehlen #RANDOMEFFECT übergeben können. GetRandomFX() ist nur dann sinnvoll, wenn Sie Effekte filtern wollen. Somit ist es z.B. möglich, einen zufälligen Effekt auszuwählen, aber nicht #WATER1. In diesem Fall können Sie GetRandomFX() solange aufrufen, bis es einen Effekt gibt, der sich von denen unterscheidet, die Sie nicht wollen.

Siehe DisplayTransitionFX für die verschiedenen Typen von Hollywoods Übergangseffekten.

Eingaben
objfx
True, wenn Sie einen Objekteffekt möchten, False, wenn Sie einen Hintergrundbildeffekt wünschen.
Rückgabewerte
fx
ein zufällig ausgewählter Übergangseffekt
Beispiel
Repeat
   fx = GetRandomFX(FALSE)
Until fx <> #WATER1
DisplayTransitionFX(2, fx)
Der obige Code wählt einen zufälligen Hintergrundbildeffekt aus, aber nie den #WATER1 Effekt. Nach der Auswahl des Effekts wird Hintergrundbild 2 mit diesem angezeigt.

Navigation zeigen