Bezeichnung
FONT -- lädt eine Schriftart vor (V4.5)
Übersicht
@FONT id, fontname$, size[, table]
Beschreibung
Diese Präprozessor-Anweisung lädt die in fontname$ angegebene Schriftart in der gewünschten Größe size (in Pixel) vor und weist ihr den Identifikator id zu. Sie können sie dann aus Ihrem Skript aus aktivieren, indem Sie den Befehl UseFont() benutzen.

Die in fontname$ angegebene Schriftart muss der Schriftspezifikation entsprechen. Siehe Schriftspezifikation für Details.

Siehe OpenFont für mehr Informationen über Schriftarten in Hollywood.

Die Verwendung von @FONT ist praktisch, wenn Sie alle Schriften, welche von Ihren Skripts verwendet werden, mit Ihrem Applet der ausführbaren Datei eingebunden werden sollen. Standardmäßig werden alle mit @FONT angegebenen Schriftarten mit dem Applet der ausführbaren Datei verknüpft. Sie können dies ändern, indem Sie im optionalen Tabellenargument Link auf False setzen.

Das vierte Argument table ist optional. Es ist eine Tabelle, mit der weitere Optionen für den Ladevorgang eingestellt werden können. Diese Tabelle akzeptiert alle von der optionalen Tabelle SetFont() unterstützten sowie die folgenden Tags:

Link:
Setzen Sie dieses Feld auf False, wenn Sie diese Schriftart nicht in die ausführbare Datei/das Applet einbinden wollen, wenn Sie Ihr Skript kompilieren. Dieses Feld ist standardmäßig auf True gesetzt, was bedeutet, dass die Schriftart mit der ausführbaren Datei/dem Applet beim Kompilieren verknüpft wird.

Möchten Sie Schriftarten manuell öffnen, dann verwenden Sie den Befehl OpenFont().

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die meisten Schriftarten urheberrechtlich geschützt sind und es nicht erlaubt ist, sie in Ihre Programme zu integrieren, ohne eine Lizenz zu erwerben. So überprüfen Sie die Lizenz der Schriftart, die Sie in Ihr Programm einbinden möchten! Wenn Sie für Lizenzen nicht bezahlen möchten, ist es ratsam, eine kostenlose Schriftart wie DejaVu oder Bitstream Vera oder eine der TrueType-Schriftarten zu verwenden, die in Hollywood integriert sind (#SANS, #SERIF, #MONOSPACE, vgl. SetFont())

Eingaben
id
einen Wert, um die Schriftart später im Code zu identifizieren
fontname$
Die Schriftart, die Sie öffnen wollen
size
gewünschte Größe der Schriftart in Pixel
table
optional: Tabelle mit weiteren Optionen
Beispiel
@FONT 1, "Arial", 36
Öffnet die Schriftart Arial in der Größe 36 und weist ihr die ID 1 zu.

Navigation zeigen